Cal Lane

Das Werk von Cal Lane befasst sich mit der nordamerikanischen Lebensart und den heutigen westlichen Mentalitäten. Seine Hauptthemen sind Beziehungsprobleme und Machtkämpfe sowie von die ihnen zugrundeliegenden Begriffe der Ordnung und Unterordnung. Unter seinem eher harmlosen Äußeren birgt ihr Werken einen subversiven Diskurs, welcher gewisse kulturelle oder gesellschaftliche, tief in unseren Mentalitäten verwurzelte Räderwerke ans Licht bringt und so den Betrachter auffordert, diese zu hinterfragen und ihnen gegenüber Stellung zu beziehen. Bei ihrer Arbeit trotzt Lane Etiketten und Konventionen, derer sie sich stattdessen bemächtigt, um sie so besser dekonstruieren, analysieren und neutralisieren zu können. 

Cal Lane macht zunächst eine Ausbildung als Schweißerin und erwirbt darauf nacheinander einen Bachelor of Fine Arts am Nova Scotia College of Art and Design (2001) und einen Master of Fine Arts an der State University of New York in Purchase (2005). Seit 2001 präsentiert sie ihre Werke in Einzel-und Gruppenausstellungen in Kanada, den USA, in Europa und Australien, darunter in der Art Gallery of Nova Scotia (2002-03, Einzelausstellung), im Textile Museum of Canada (2006), im Museum of Art and Design (New York, 2007), Musea Brugge (Belgien, 2008), im Decordova Sculpture Park in Lincoln, Massachusetts (2008-10) und bei der Biennale von Sydney in Australien (2012).

Curriculum Vitae
www.callane.com
Facebook

Disobedient Virtues

Veiled Hoods

Veiled Hoods

Ammunition

Ammunition

Domesticated Turf

Domesticated Turf

Sweet Crude

Car Bombing